Top-Galopper aus Bremen

Spitzenpferde aus dem Norden

In den vergangenen Jahrzehnten haben zahlreiche Galopper von Bremen aus die Welt erobert. Sie können an dieser Stelle kaum alle aufgezählt werden.
Wir beginnen mit dem bemerkenswerten Lomitas. Er war einer der erstens Stars, die von Trainer Andreas Wöhler auf dieser Rennbahn vorbereitet wurden. In den Jahren 1990 bis 1992 bestritt der Hengst aus dem Gestüt Fährhof in Deutschland 12 Rennen und gewann neun von diesen, meist bemerkenswert überlegen. Darunter befand sich auch das in der Vahr ausgetragene Consul Bayeff-Rennen. Herausragend war zum Beispiel 1991 seine Leistung im „Großen Preis von Baden“, einem der wichtigsten Rennen des Jahres. In die Geschichte des Rennsports ging Lomitas aber vor allem ein, weil er sich zeitweise weigerte in die Startmaschine zu gehen, weil er das Deutsche Derby als haushoher Favorit nicht gewinnen konnte (er war bei der ersten Niederlage seines Lebens Zweiter) und weil er aufgrund eines angedrohten Entführungsfalles quasi über Nacht das Land verließ und seine Karriere in den USA fortsetzte.

Als Deckhengst brachte Lomitas im Gestüt Fährhof in Sottrum sowie in England, wo er mehrere Jahre stand, eine Vielzahl an erstklassigen Nachkommen. An erster Stelle soll Silvano genannt sein. Dieser bestritt als in Bremen trainiertes Pferd in den Jahren 1998 bis 2001 18 Rennen in aller Welt und gewann sieben von diesen. Seine größten Erfolge waren Siege in Singapur, Hongkong und Chicago. Verschwiegen werden sollte auch nicht, dass der Hengst im Mai 1999 auch ein Rennen auf dem Geläuf in der Bremer Vahr für sich entschied: Den „Preis der Deutschen Bank AG“.

Seit einigen Jahren ist Silvano Deckhengst in Südafrika.

Ein weiterer Globetrotter aus Bremen war Paolini, auch er ging nach seiner aktiven Laufbahn als Deckhengst in die Zucht. 28 Rennen bestritt Paolini, wovon er fünf gewann. Sein größter Erfolg war ein Sieg 2004 in Dubai.

Auch in Bremen-Mahndorf können Galopper mit Spitzenklasse vorbereitet werden. Im Jahr 2008 belegte der von Pavel Vovcenko trainierte It’s Gino für den Bremer Stall 5-Stars einen herausragenden dritten Platz im wichtigsten Galopprennen der Welt: Dem „Prix de l’Arc de Triomphe“. Er ist seit einigen Jahren als Deckhengst tätig, gewann als Rennpferd sieben seiner elf Rennen und war nie schlechter als Dritter.

Top-Galopper aus Bremen

Top-Galopper aus Bremen

Top-Galopper aus Bremen